VG-Wort: Zuschuss erhöht – beantragen nicht vergessen

Hauptberuflich freie Journalisten, Übersetzerinnen und Schriftsteller, die in den letzten Jahren Ausschüttungen der VG Wort erhalten haben und Geld in eine private Altersvorsorge eingezahlt haben, können vom Autorenversorgungswerk einen einmaligen Zuschuss von bis zu 7.500 € (höchstens aber 50 Prozent der Ablaufleistung des Vorsorgevertrags) erhalten.

Das Antragsverfahren wurde vereinfacht. Der Antrag kann in dem Jahr gestellt werden, in dem die Antragstellerin ihr 55. Lebensjahr beendet. Spätestens aber muss sie den Antrag bis zum 31.12. des Jahres stellen, in dem sie das Rentenalter erreicht hat.

Mehr Infos: http://www.vgwort.de/die-vg-wort/sozialeinrichtungen/autorenversorgungswerk.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.