ddvg unterstützt WR-Freie mit 100.000 €

Es hat etwas gedauert, aber nun ist es gelungen: Die ddvg hat sich bereit erklärt, die WR-Freien zu unterstützen. Sie hat dafür 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das ist längst nicht so viel, wie wir uns gewünscht hätten, aber immerhin ist es eine (kleine) Anerkennung für die unverzichtbare Arbeit der freien Mitarbeiter!

Die Einmalzahlung können alle Freien erhalten, die für die WR gearbeitet haben und die unter die damals mit der Funke-Gruppe verhandelten Bedingungen fallen (d.h. mindestens ein Jahr Beschäftigung, mindestens 7.500 Euro Durchschnittshonorar pro Jahr, zu Einzelheiten s. Ende der Mail). Die Höhe richtet sich nach Dauer und Umfang der Beschäftigung. Was das konkret bedeutet, müssen wir noch ausrechnen.

Die Abwicklung läuft über die Personalabteilung der Funke Gruppe. Stichtag ist der 30. September 2013. Bis dahin müssen alle Ansprüche angemeldet worden sein! Also bitte unbedingt bis dahin eine Mail an die Funke Personalabteilung schicken.

Alle, die bisher schon eine Einmalzahlung geltend gemacht haben, kennen das Prozedere: Ansprüche können bei der Personalabteilung angemeldet werden, die Personalabteilung wird dann – in Absprache mit den Gewerkschaften – den Betrag ausrechnen und Anfang Oktober dem Freien mitteilen. Dann bitte eine Rechnung schreiben, die alle maßgeblichen Informationen enthält (z.B. Adresse, Steuernummer, Bankverbindung, Ausweisung der MwSt…).

Wer seine Ansprüche erstmalig geltend macht, muss zunächst die Voraussetzungen nachweisen, auch das geht formlos. Und wer noch mit der Funke Gruppe in Verhandlungen oder sogar schon in einem Rechtsstreit ist, sollte sich an die Gewerkschaft ihrer oder seiner Wahl wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.